Über uns

Fachkrankenhaus für Rehabilitation "ZDRAVE" GmbH Stadt Bankya ist im Jahre 1973 eröffnet worden. Der Einzeleigentümer ist der Zentrale Genossenschaftsverband (ZGV). Im Jahre 2003 wurde ein umfangreiches Programm für die gesamte Erneuerung und Umgestaltung, sowie auch für Errichtung eines modernen Sport- und Wellnesspark vorgenommen und durchgeführt. Heutzutage ist der Komplex ein Heilbad von nationaler Bedeutung für Krankheitsvorbeugung während des ganzen Jahres, Rehabilitation und Erholung sowohl für Patienten mit Herz- und Gefäßerkrankungen, neurologischen Krankheiten, Erkrankungen des Stütz- und Bewegungsapparates und Stoffwechselstörungen, als auch für Vorbeugung von gesunden Leuten. Jährlich überschreitet die Anzahl der den Komplex besuchten Patienten 8000. Im Jahre 2006 hat die Akkreditierungskommission des Gesundheitsministeriums die Gesamttätigkeit als "ausgezeichnet" für die Dauer von 5 Jahren bewertet.

Stadt Bankya ist ein Kurort, gelegen 17 km westlich von Sofia, im nördlichen hügeligen Fuß des Lyulin Gebirges, bei einer Höhe über dem Meeresspiegel von 630-700 m, der sich bereits als solcher durchgesetzt hat. Das Klima ist ein mäßiges Kontinentalklima, mit leichtem Einfluss des Gebirges. Die durchschnittliche jährliche Lufttemperatur beträgt 9.4 °C, bei einer durchschnittliche Lufttemperatur im Januar von +2 °C und im Juli von +19.6 °C. Das Klima von Bankya ist dadurch einzigartig, dass ein Luftzug vom Vitoscha und Lyulin Gebirge her alle 2-3 Stunden hereinströmt, der die Atmosphäre mit Frische und Sauerstoff (negativen Sauerstoffionen) anreichert. Der Hauptheilfaktor im Kurort ist das Mineralwasser, das aus der Erde mit einer Temperatur von 36.5 – 37°C hervorquillt. Das Wasser ist schwach mineralisiertes, hypothermales, hydrokarbonat-, sulfat- und natriumhaltiges Wasser mit niedrigem Härtegrad, klar, farblos, geruchlos und mit sehr guten Geschmackseigenschaften. Die Bäderheilkunde (Balneologie) mit Mineralwasser aus Bankya wird mittels Anwendung von Wannen, Swimmingpool, Unterwassermassage, Inhalationen, Wassertrinken durchgeführt, wobei die Einwirkung des Wassers auf den Organismus lokal und allgemein ist. Die richtige und systematische Benutzung des Wassers ist ein ernstes Schutzmittel gegen die Anzeichen der Müdigkeit und überanstrengung, sowie auch für Verlangsamung der Alterungsprozesse. Das erleichtert und beschleunigt die Rehabilitationsprozesse nach schweren Krankheiten und schützt vor Chronisierung und Komplikationen. Die Gäste des Heilbades nutzen das Mineralwasser für Heilverfahren, in den Swimmingpools des Sport- und Wellnessparks und in jedem einzelnen Zimmer.